SunPod

Der sonnige PodCast: Solarkocher und Elektrofahrzeuge

Durchsuche Beiträge in Elektromobilität

Play Episode 107 hören (ca. 10 Minuten)

Die E-Cross Germany ist eine Rally von Elektrofahrzeugen, welche vom 12. bis 15.9. von Frankfurt über Aachen, Düsseldorf, Wuppertal, Oberhausen, Bochum, Dortmund nach Bielefeld führt.

Jörg Heynkes, welchen Ihr aus Episode 66 kennt, wo er Euch w-emobil 100 vorgestellt hat und Episode 88, wo er über den erfolgreichen Abschluß berichtet, lädt alle Elektromobilisten ein die Strecke von Wuppertal bis Dortmund mitzufahren. Für Anreisende aus dem Süden sei erwähnt, daß ihr in Hilden beim Bäckermeister Schüren, den ihr aus Episode 103 kennt, Strom und Frühstück erhaltet

Sammelpunkt ist ab 11 Uhr auf dem Laurentiusplatz in Wuppertal. Gegen 13 Uhr startet die Fahrt in Richtung Dortmund, wo ein Weltrekordversuch statt findet. Im Konvoi sollen sich hier mehr als 388 Fahrzeuge sammeln.

An dieser Aktion können auch alle e-Fahrzeug-Interessenten teilnehmen, welche bislang noch kein eigenes Fahrzeug haben. Erfahrt, welche interessanten Konditionen Euch an diesem Wochenende Andreas Allebrod anbietet. Er stellt im Interview seine Firma vor, erzählt wie er seinen Fuhrpart mit E-Fahrzeugen aufgestockt hat und präsentiert Euch ein wirklich interessantes Angebot, um ein e-Fahrzeug am 14. September auszuleihen.

Links:
drive-carsharing
ecross-germany
w-emobil100.de – bitte Uhrzeiten zeitnah prüfen !

flattr this!

Andreas Schwarz

Play Episode 106 hören (ca. 13 Minuten)

Mitte August 2013 hat Tesla die ersten Probefahrten im neuen Model S angeboten. Diese Möglichkeit haben wir, Andreas und ich, uns nicht entgehen lassen und sind ein paar Runden im Neuen Hafen von Düsseldorf selbst gefahren. Über die Probefahrt berichtet nun Andreas, welcher aktuell noch Verbrenner fährt und als “noch nicht Elektrofahrer” gut seine Erfahrungen mit verschiedenen Elektrofahrzeugen berichten kann.

Falls auch Ihr noch Verbrenner fahrt, hört Euch diesen Bericht an und last Euch von der Faszination Elektroauto anstecken. Es lohnt sich dieses Erlebnis mal selbst auszuprobieren.

Links:
Tesla
Nissan Leaf
Saxo electrique

flattr this!

Bäckermeister_Schüren

Play Episode 103 hören (ca. 20 Minuten)

Gestern war Richtfest in Hilden bei der Bäckerei Schüren. Das Traditionsunternehmen, welches Roland Schüren in vierter Generation leitet, hat seine Backstube vergrößert und seinen Ladepark für Elektroautos in Betrieb genommen. Hier werden sowohl die firmeneigenen Elektroautos aufgeladen als auch die Fahrzeuge von Kunden und Anwohnern, welche bis Ende 2014 kostenfrei tanken können.

Die Anlage wurde von rund 40 angereisten Fahrzeugen auf Ihre Leistungsfähigkeit getestet, während die Fahrer mit Köstlichkeiten aus der Backstube verwöhnt wurden und fachsimpeln konnten. Die Sonne hat dafür gesorgt, daß sich der Verbrauchs-Stromzähler dank hauseigener Photovoltaik-Anlage dabei nicht bewegt hat.

Interessenten nutzten vielfach die angebotene Möglichkeit Vorzüge eines lautlosen E-Fahrzeuges selbst zu erleben und nahmen für eine kleine Tour auf dem Beifahrersitz platz.

Roland Schüren hat mir einen Einblick in das Energiekonzept seiner Backstube gegeben und erläutet, wieso Elektromobilität hervorragend dazu passt. Er hat innovative Pläne, wie seine Stromtankstellen zu nutzen sind, ohne dass man eine zusätzliche Karte im Portemonnaie mitführen muß.

Link: Bäcker Schüren

flattr this!

gelöscht auf Wunsch des Interviewpartners

flattr this!

Play Episode 088 hören (ca. 8 Minuten)

In Episode 66 hat uns Jörg Heynkes seine Idee präsentiert 100 Elektrofahrzeuge auf die Straßen von Wuppertal zu bekommen, um ein Zeichen für Elektromobilität zu setzen.

Gestern, exakt 5 Monate nach unserer Veröffentlichung, hat Herr Heynkes diese Idee realisiert und die Fahrzeuge sehr medienwirksam am 27. Oktober der Öffentlichkeit präsentiert.

Erfahrt, mit welchen Mitteln er seine Idee realisiert hat und warum er hofft, daß dies nur der Anfang einer großen Bewegung ist.

Links:
Facebook-Seite von W-emobil100
SunPod Episode 66 – die Zielsetzung & Hintergrund

flattr this!

v.r.n.l.: Marc Grübel (SunPod), Bürgermeister Winzen, Georg van de Weyer

Play Episode 081-1 hören (ca. 5 Minuten)

Am 1. September wurde in Niederkrüchten, am Campingplatz Dilborner Mühle, einer alten Öl- und Getreidemühle, ein neuer Drehstromnetz-Ladehalt eingeweiht. Hierzu hat Herr Winzen, Bürgermeister von Niederkrüchten, eine Ansprache gehalten, in welcher er die Initiative eines jeden einfordert.

v.r.n.l. Georg van de Weyer, sein Sohn xxx, Bürgermeister Winzen, Marc Grübel (SunPod)

Für viele Besucher war es schwer vorstellbar, dass so eine kleine Kiste genug Energie liefert, um bis zu 9 PKWs über Nacht aufzuladen, oder alternativ einen e-PKW in 45 Minuten wieder für 100 Kilometer zu laden.

Ulrich Hopp läßt die Beschleunigung vom Tesla Antje van de Weyer spühren

Play Episode 081-2 hören (ca. 8 Minuten)

Ein Wagen fiel besonders auf, ein elektrischer Sportwagen der Firma Tesla.
Mit dem Fahrer Uli Hopp, welcher aus dem nahe gelegenen Heinsberg kommt, habe ich ein Interview geführt, in dem er seinen Wagen vorstellt und erzählt, wie er zu dem Fahrzeug gekommen ist. Er gibt Euch einen Einblick in sein berufliches Umfeld, sowie einen Ausblick, wie sich Elektromobilität in Zukunft entwickeln könnte.

Links:
Homepage der Dilborner Mühle
Homepage SEW-Eurodrive
Interview auf SunPod mit Naturstrom

flattr this!

Play Episode 076 hören (ca. 10 Minuten)

Vor ca. 4 Wochen haben wir, Michael und ich, ein Interview mit Holger in seinem PodCast WRINT – Wer redet ist nicht tod – gegeben. In der anschließenden Kommentardiskussion kam das Henne-Ei-Problem der Elektroautos zur Sprache: Wo kann ich tanken, wenn ich keine eigene Garage mit Stromanschluß habe.

In dieser Episode zeige ich, Marc, Euch auf, welche Möglichkeiten zum Laden eines Elektrofahrzeuges es bereits heute gibt und was dies aktuell kostet.

Hierbei stelle ich die vier Anbieter RWE, Park&Charge, Drehstromnetz und lokale Stadtwerke vor und erläutere die Besonderheiten der einzelnen Ladehalte. Ihr erfahrt auch, welche Möglichkeiten es gibt, um diese Ladehalte sowohl im Internet zu finden also auch auf das eigene Navigations-System aufzuspielen.

Im Rahmen meiner Nachforschungen habe ich die Hotlines von RWE, Stadtwerken Bonn und Stadtwerken Düsseldorf bemüht. Dabei ist mir aufgefallen, das die Hotlines der Stadtwerke auf meine Frage nach Kosten und Funktionsweise keine direkte Antwort geben konnten. Scheinbar gehörten Anfragen dieser Art noch nicht zum Tagesgeschäft. Bei RWE wurden meine Fragen bzgl. der Vertragsbedingungen und SMS-Laden kompetent beantwortet.

Links:
WRint-Interview: Holger ruft an: Beim Sunpod

Autostrom beim RWE
Park & Charge
Drehstromnetz – Das Netzwerk von Elektrofahrern für Elektrofahrer
Stadtwerke Bonn – Elektromobilität
Stadtwerke Düsseldorf – Elektromobilität ( fehlt noch – Nachforschung läuft )

RWE – Ladesäuenfinder
Lemnet – Elektrotankstellenverzeichnis
Stromtankstellenverzeichnis vom Onlineverlag

flattr this!

Play Episode 072 hören (ca. 15 Minuten)

Auf dem eStammtisch am 25. Juni 2012 in den Räumlichkeiten von eWolf in Frechen habe ich Peter Wüstnienhaus getroffen, welcher Euch über seine Arbeit im Bereich Projektträger des Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt, kurz DLR, erzählt.

Er beschreibt die Kriterien, nach welchen Forschungsgelder bewilligt werden und motiviert kleinere und mittlere Unternehmen sich ebenfalls zu bewerben.

Herr Wüstnienhaus, einer der wenigen Vertreter aus der Forschung und Wirtschaft, welcher mit seinem eigenen Elektroauto angereist war, berichtet über seine ersten Eindrücke und Erfahrungen mit dem Twisy.

Abkürzungen:
KMU : Bezeichnung für Kleine und mittlere Unternehmen
NPE : Nationale Plattform Elektromobilität
OEM : Orginal Equipment Manufacturer – Markenhersteller

Link:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
econnect
Der TWIZY von Renault

flattr this!

Initiative Zukunftsmobilität

Play Episode 068 hören (ca. 14 Minuten)

Christian Klaiber von der Initiative Zukunftsmobilität zeigt Euch in dieser Episode auf, wohin sich unsere Mobilität entwickeln wird. Hierbei werden Elektroautos einen wichtigen Bestandteil einer sehr flexiblen und bedarfsorientierten Fahrzeugauswahl darstellen. Die multimodale Mobilität hilft, Ressourcen und Geld einzusparen, da unser heutiger Ansatz, mit dem eigenen Auto alle eventuell anfallende Aufgaben zu erledigen, meist zu einer überdimensionierten Lösung führt.

Das standardisierte Beratungskonzept für Kommunen, Institute und Unternehmen vom Institut ZukunftsMobilität stellt sicher, dass Elektromobilität ein kostenoptimierter Weg in die Zukunft geebnet wird. Dies reicht vom aufgearbeiteten Brainstorming-Workshop über regionale Projekte hin bis zum Tourismuskonzept für Urlaubsgebiete.

Link:
Zukunftsmobilität
KRE2 GmbH
Schwarzwald macht es möglich: Zukunftsmobilität im Urlaub testen

flattr this!

Play Episode 066 hören (ca. 6 Minuten)

Jörg Heynkes wurde bei einer Probefahrt mit einem Elektroauto vom E-Fieber gepackt. Als Geschäftsführer der Eventlokation “Villa Media” und aktives Mitglied im BEM hat er in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing wuppertalaktiv! die Initiative “W-eMobil100″ gegründet, mit dem Ziel 100 Elektrofahrzeuge in Wuppertal bis Jahresende auf die Straße zu bringen.

Endlich ein Projekt, welches ohne große Fördertöpfe Fakten schaft und mit Mobilitätskonzepten durch Vorleben zeigt, daß elektrische Mobilität heute bereits realisierbar ist.

Hierbei ist Herrn Heynkes die soziale Komponente wichtig, so daß alle Autofahrer eine Lademögklichkeit im öffentlichen Raum geboten bekommen. Auf diese Weise werden Menschen ohne eigene Außensteckdose nicht vom Fortschritt ausgeschlossen.

Links:
W-eMOBIL100
wuppertalaktiv!
VillaMedia
Bundesverband eMobilität e.V.
Der Twizy von Renault, welcher Jörg Heynkes in Paris begeistert hat
Drehstromnetz – E-Fahrer helfen sich gegenseitig
Park&Charge
RWE Ladehalte – noch nicht in Wuppertal

flattr this!